Zwangsversteigerung

Definition:
Die Zwangsversteigerung ist die Durchsetzung eines Anspruches des Gläubigers gegenüber des Schuldners mit staatlichen Machtmitteln.
Forderungen des Gläubigers:
  • Ansprüche aus einer Grundschuld oder Hypothek
  • Anspruch wegen Zahlungsforderung
Vollstreckt werden kann das unbewegliche Vermögen des Schuldners.
Dazu gehören:
  • Grundstücke und deren Aufbauten
  • Grundstücksgleiche Rechte (Gebäudeeigentum, Erbbaurecht)
  • Flugzeuge und Schiffe (soweit sie in ein Register eingetragen sind)

Ablauf

Antrag des Gläubigers
  • Antrag auf Versteigerung beim zuständigen Amtsgericht (Bezirk, in dem die Immobilie liegt)
  • Personell zuständig ist der Rechtspfleger
  • Notwendige Dokumente
  • Vollstreckungstitel
  • Nachweis der Zustellung
  • Ordnungsgemäße Vollstreckungsklausel
  • Grundbuchauszug
  • Prüfung des Antrages des Rechtspflegers
Anordnungsbeschluss
  • Ist der Antrag ordnungsgemäß, ordnet der Rechtspfleger das Verfahren in einen Beschluss an
  • Anordnungsbeschluss gilt als Beschlagnahmung des Grundstückes
  • Eintragung des Zwangsvollstreckungsvermerks in Abt. II des Grundbuches - Schuldner kann Immobilie weiterhin verwalten und nutzen
Beitrittsbeschluss
  • Erfolgt nur wenn weitere Gläubiger das Verfahren betreiben wollen
Aufschub der Versteigerung
  • Erfolgt nur wenn der Schuldner einen Einstellungsantrag stellt.
  • Der Schuldner muss nachweisen, dass er sanierungsfähig ist und innerhalb max. eines Jahres die Versteigerung verhindern kann
Wertfestsetzung der Immobilie
  • Rechtspfleger beauftragt einen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Erstellung eines Verkehrswertgutachten
  • Rechtspfleger prüft das Gutachten
  • Zustellung des Gutachten an die Verfahrensbeteiligten
  • Diese geben eine Stellungnahme dazu ab. Festlegung des Verkehrswertes per Beschluss
Bestimmung des Versteigerungstermins
  • Rechtspfleger bestimmt den Versteigerungstermin
  • Mitteilung an alle Verfahrensbeteiligten, mindestens 4 Woche vorher
  • Veröffentlichung des Termins
  • Aushang im Amtagericht
  • Veröffentlichung Amtsblatt
  • Veröffentlichung in den Tageszeitungen + Internet